Events, Graphics

Organize yourself.

Ein bisschen Hilfe

Das darf ich auf keinen Fall vergessen. Wer von euch sagt sich selbst diesen Satz in regelmäßigen Abständen? Mir geht das durch den Kopf, wenn ich etwas lese, eine Mail bekomme und meistens wenn ich im Auto unterwegs bin. Notiz an mich selbst: vergiss das nicht. Da das meistens nichts bringt, weil im nächsten Moment ein weiterer scheinbar wichtiger Gedanke hinterher schießt, helfen mir To Do Listen. Ich liebe To Do Listen.

Die To Do Liste

Mein Online Kalender ist zwar praktisch und erinnert mich an alles, was wichtig ist – gibt mir aber nicht das Gefühl alles aus dem Kopf streichen zu können, wie es ein von Hand notiertes To Do tut. Ich schreibe alles auf, wirklich alles. Meine Einkaufslisten, Treffen mit Freunden, wann ich Wäsche wasche und natürlich alles, was mit meiner Arbeit zu tun hat.

Deshalb habe ich zwei eigene Templates erstellt.
Der weekly Planner gibt mir eine wöchentliche Übersicht und ich kann gut einschätzen, wo es eng wird und wo noch etwas reinpasst.
Das daily Planner dagegen

  • lässt mich die Tagesphasen unterscheiden
  • Work und sonstige To Do’s trennen
  • Freizeitpläne abgrenzen
  • und wichtige Erinnerungen notieren

Für mich funktioniert das bestens. Ich behalte den Überblick und fühle mich gut organisiert.

“As much as you try to organize your life, life will surprise you.”
// Bryce Dessner

Template Download